WordPress, SEO, Security, PageSpeed, CSS, Arbeitsabläufe

WordPress Plugins
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Welches sind die besten WordPress Plugins?

Themen auf dieser Seite

WordPress Plugins sind die Werkzeuge, durch die eine WordPress Website erst ihr volle Leistung bekommt. Und gute Werkzeuge verwendet man immer wieder… Ich habe im Laufe der Zeit einige Plugins gefunden, die für fast alle meine WordPress Websites nützlich sind. Hier kommt die Liste meiner besten WordPress Plugins mit kurzer Beschreibung. Neu-Entdeckungen stehen oben. Achtet aber darauf so wenig Plugins wie möglich zu installieren.

Meine besten WordPress Plugins für Business Websites 2020

  • Classic Editor – schaltet den (leider immer noch furchtbaren) Gutenberg Editor von WordPress ab.
  • Elementor und Elementor Pro – Der beste PageBuilder. Ermöglicht es individuelle Themes per Drag&Drop und CSS zu gestalten und verkürzt die Entwicklungszeit enorm. Die Website www.palmenblau.de habe ich z.B. mit Elementor Pro entwickelt.
  • Dashboard Welcome for Elementor – Gestalte ein individuelles Admin-Dashboard für Redakteure/Adminsitratoren mit Anleitungen, Video-Tutorials und Kontakt-Infos, um die Website optimal an deinen Kunden zu übergeben.
  • Self-Hosted Google Fonts – Mit 2 Klicks alle Google Fonts auf den eigenen Server holen und Abmahn-Anwälten keine Chance geben.
  • Yoast SEO oder Rank Math SEO – XML Sitemap, Gestaltung des Google Snippets, einzelne Seiten auf noindex, nofollow setzen usw.
  • Better Search Replace – Damit ersetze ich nach einem Website Launch oder Umstellung auf https alle Strings mit der Entwicklungs-Server-URL oder http-durch die neue URL.
  • WP Fastest Cache – installiere ich auch immer! Alternativ: Autoptimize
  • Wordfence Security oder iTheme Security – ich würde WordPress niemals ohne ein Security Plugin benutzen. Mehr zu WordPress Sicherhreit >>
  • BackUpWordPress macht automatisch nach der Aktivierung ein tägliches Datenbank-Backup und ein wöchentliches komplettes Backup (Datenbank und alle Dateien). Alternativ UpdraftPlus
  • All-in-One WP Migration – Bestes Tool, um eine Website von einem zum anderen Server umzuziehen!

Für Einzelfälle sehr nützlich

  • My WP Translate oder Loco Translate– um einzelne Strings aus englischen Themes/Plugins zu übersetzen
  • WPML – kostenpflichtiges Plugin für mehrsprachige Websites. Alternativ gibt es Polylang auch als gratis-Version
  • Enlighter – Customizable Syntax Highlighter – Nützlich, wenn man wie ich Code Snippets in einem Post anzeigen lassen will.
  • Imsanity – ändert automatisch die Bildgröße beim Hochladen von riesig auf vernünftig. Sehr sinnvoll, wenn ein Webdesign-Laie redaktionell an der Website arbeitet. Optimus oder Smushit – WordPress Bildoptimierung (alternativ zu Imsanity)
  • AMP for WordPress – erzeugt AMP Versionen deiner Beiträge, dazu verwende ich dann auch Glue for Yoast SEO & AMP
  • WooCommerce  für den eigenen Online Shop
  • WPCore – lege dein Standard Plugin-Set an und installiere es schnell und einfach mit einem Klick auf jeder neuen WordPress Website.

Hinweis: Diese Empfehlungen sind nicht gesponsert, sondern tatsächlich Plugins, die ich verwende. Wenn ich ein Plugin finde, von dem ich denke, dass ich es wieder brauchen werde, dann kommt es in meine Liste.

Teile das mit deinen Kollegen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Feedback willkommen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Beiträge interessieren dich vielleicht auch